Leitlinien

Leitlinien sind von Experten systematisch entwickelte Orientierungshilfen für angemessenes (zahn)ärztliches Handeln bei Präventionsmaßnahmen und speziellen Gesundheitsproblemen. Zweck dieser Leitlinien ist es, Behandlungsweisen auf einem aktuellen, hohem Niveau zu halten, Behandlungsrisiken zu minimieren und gleichzeitig die Bedürfnisse der Patienten zu berücksichtigen.


Bei Leitlinien handelt es sich um Entscheidungshilfen. Damit sind sie weder rechtlich bindend, noch haben sie eine haftungsbegründende bzw. haftungsbefreiende Wirkung.

 

Das Zentrum Zahnärztliche Qualität von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (ZZQ) unterstützt die Auswahl geeigneter Leitlinienthemen nach transparenten Kriterien (Priorisierung), koordiniert die Leitlinienerarbeitung von Autorengruppen, ist für die Durchführung von strukturierten Konsensusverfahren verantwortlich, veröffentlicht die Leitlinien im Internet und ggf. auch in Broschürenform für Zahnärzte und als Patienteninformation, fördert die Implementierung von Leitlinien im zahnärztlichen Berufsalltag und sorgt für eine kontinuierliche Aktualisierung der Leitlinien. 

Erstellt von: Dietmar Sorg, 30.09.2015

Aktualisiert von: Andreea Radu, 25.02.2016